English | Deutsch | Français

Dr. Lars E. Laubhold

Forschungsassistent, RISM Arbeitsgruppe Salzburg

 

 

 

 

Gehe zu   Lebenslauf   Publikationen

 

 

Lebenslauf

 

• geboren am 16. 07. 1971 in Wriezen (Oderbruch östlich Berlins)

• 1978-1988 Besuch einer Polytechnischen Oberschule in Kahla (bei Jena)

• 1980-1988 Trompetenunterricht an der örtlichen Musikschule

• ab 1986 erfolgreiche Teilnahme an diversen Musikwettbewerben

• 1988−1990 Musikstudium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin (ost) im Hauptfach Trompete

• 1990−2000 Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher in Markneukirchen (Sachsen), nachfolgende Berufsausübung im Lehrbetrieb

• 1993 kurzzeitige Lehrtätigkeit an der Instrumentenbauschule in Moss (Norwegen)

• 1997-2000 Leiter einer Werkstattfiliale in Kremsmünster; Spezialisierung auf Restaurierungen historischer Musikinstrumente; enge Zusammenarbeit mit dem Musikinstrumentenmuseum des Vereins "Musica Kremsmünster" auf Schloss Kremsegg, Kremsmünster (Oberösterreich)

• 2000 vorläufiger Rückzug aus dem Instrumentenbau, seither nur mehr gelegentliche Restaurierungsarbeiten auf Werkvertragsbasis

• 2000‒2007 Studiums der Musikwissenschaft an der Paris-Lodron-Universität Salzburg

• 2001-2005 freier Mitarbeiter des Forschungsinstituts für Salzburger Musikgeschichte; als solcher hauptverantwortlich für Koordination und Redaktion der Textbeiträge zur neuen Salzburger Musikgeschichte (Verlag Pustet, Salzburg 2005)

• 2006 Redaktionsarbeiten im Auftrag der Streitwieser Foundation in Kremsmünster

• 2007 Abschluss des Diplomstudiums; Magisterarbeit: Magie der Macht. Eine quellenkritische Studie zu Johann Ernst Altenburgs "Versuch einer Anleitung zur heroisch-musikalischen Trompeter-und Pauker-Kunst" (Halle 1795), überarbeitete Fassung 2009 publiziert

• Frühjahr/Sommer 2007 Abfassung eines Katalogbuches für das Museum des Vereins "Musica Kremsmünster"

• 2007/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Salzburg

• seit Herbst 2007 Mitarbeiter eines FWF-geförderten RISM-Projekts zur Erfassung der Musikalien des Dommusikvereins Salzburg am Archiv der Erzdiözese Salzburg

• 2013 Promotion mit der Dissertation: Von Nikisch bis Norrington: Beethovens 5. Sinfonie auf Tonträger. Ein Beitrag zur Geschichte der musikalischen Interpretation im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit.

Zum Seitenanfang

 

Publikationen

Gehe zu   Monographien   Aufsätze   Herausgeberschaft   Editionsarbeiten Sonstiges

Monographien

Lars E. Laubhold: Von Nikisch bis Norrington: Beethovens 5. Sinfonie auf Tonträger. Ein Beitrag zur Geschichte der musikalischen Interpretation im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit, München 2014, ca. 650 Seiten + Audio-CD (im Druck).
Verlagsankündigung
Inhalt und Leseprobe

 

Lars E. Laubhold: Magie der Macht. Eine quellenkritische Studie zu Johann Ernst Altenburgs Versuch einer Anleitung zur heroisch-musikalischen Trompeter- und Pauker-Kunst (Halle1795), Würzburg 2009 (Salzburger Stier, 2).

Rezensionen

Edward H. Tarr, Historic Brass Society Journal 22 (2010) pdf

Klaus Aringer, Musicologica Austriaca 29 (2010) pdf

 

 

Aufsätze

Gemeinsam mit Eva Neumayr: <media 736 - - "TEXT, 02 Neumayr, 02_Neumayr.pdf, 1.4 MB">Kirchenmusik am Salzburger Dom in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts</media>, in: Salzburgs Musikgeschichte im Zeichen des Provinzialismus? Die ersten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Dominik Šedivý, Hollitzer, Wien 2014, S. 29-44.

Gemeinsam mit Eva Neumayr: <media 735 - - "TEXT, 03 Laubhold 3 , 03_Laubhold__3_.pdf, 528 KB">Repertoire und Repertoireentwicklung in der Musik am Salzburger Dom in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Beobachtungen am Musikalienbestand Dommusikarchiv im Archiv der Erzdiözese Salzburg</media>, in: Salzburgs Musikgeschichte im Zeichen des Provinzialismus? Die ersten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Dominik Šedivý, Hollitzer, Wien 2014, S. 45-69.

Das Musikarchiv des Salzburger Doms. Katalogisierung einst und jetzt, Vortrag vom 21.04.2012, publiziert durch die Forschungsplattform "Salzburger Musikgeschichte", PDF (07.03.2013).

<media 732 - - "TEXT, Gatti Sonderdruck Laubhold, Gatti_Sonderdruck_Laubhold.pdf, 2.0 MB">Luigi Gatti, Hieronymus Colloredo und die Salzburger Trompetenmusik ihrer Zeit</media>, in: Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und sein letzter Hofkapellmeister Luigi Gatti (1740-1817). Symposiumsbericht, hrsg. v. Eva Neumayr u. Lars E. Laubhold, Libreria Musicale Italiana: Lucca 2013 (Veröffentlichungen zur Salzburger Musikgeschichte 10, zugl. Musicologica Transalpina 2, zugl. Schriftenreihe des Archivs der Erzdiözese Salzburg 12), S. 117‒143.

Gemeinsam mit Ernst Hintermaier und Eva Neumayr: <media 733 - - "TEXT, Gatti Sonderdruck Hintermaier, Gatti_Sonderdruck_Hintermaier.pdf, 2.9 MB">Luigi (Maria Baldassare) Gatti (1740‒1817). Salzburgs letzter Hofkapellmeister</media>, in: Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und sein letzter Hofkapellmeister Luigi Gatti (1740-1817). Symposiumsbericht, hrsg. v. Eva Neumayr u. Lars E. Laubhold, Libreria Musicale Italiana: Lucca 2013 (Veröffentlichungen zur Salzburger Musikgeschichte 10, zugl. Musicologica Transalpina 2, zugl. Schriftenreihe des Archivs der Erzdiözese Salzburg 12), S. 23‒67.

Gemeinsam mit Eva Neumayr: <media 737 - - "TEXT, Laubhold Neumayr Catalogus, Laubhold_Neumayr_Catalogus.pdf, 1.7 MB">Luigi Gatti and the Catalogus Musicalis of the Salzburg Cathedral</media>, in: Proceedings of the Luigi-Gatti-Symposium. Mantua 2010, hrsg. v. Alessandro Lattanzi, Libreria Musicale Italiana: Lucca [in Druck].

Gemeinsam mit Eva Neumayr: <media 738 - - "TEXT, Neumayr Florenz, Neumayr_Florenz.pdf, 2.3 MB">Luigi Gatti and the Collection of Salzburg Sources in the Library of the Conservatorio Luigi Cherubini in Florence</media>, in: Proceedings of the Luigi-Gatti-Symposium. Mantua 2010, hrsg. v. Alessandro Lattanzi, Libreria Musicale Italiana: Lucca [in Druck].

Die Trompeter- und Paukerkunst zur Zeit Wolf Dietrichs, in: Strategien der Macht. Hof und Residenz in Salzburg um 1600 − Architektur, Repräsentation und Verwaltung unter Wolf Dietrich von Raitenau. 1587 bis 1611/12, hrsg. v. Gerhard Ammerer u. Ingonda Hannesschläger, Salzburg 2011 (Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 28. Ergänzungsband), S. 577−588.

Annäherung ans "Unmerkliche". Zur Methodik der Analyse musikalischer Zeitgestaltung am Beispiel von Beethovens 5. Sinfonie, in: Musicologica Austriaca 29 (2010), S. 71−88.

Gemeinsam mit Eva Neumayr: <media 739 - - "TEXT, neumayr laubhold Einsiedeln, neumayr_laubhold_Einsiedeln.pdf, 1.1 MB">Die Quellen der Salzburger Dommusik in der Musikbibliothek des Benediktinerklosters Maria Einsiedeln (Schweiz)</media>, in: Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft 30 (2010), S. 163−188; ebenfalls in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde 151 (2011), S. 265−285.

Gemeinsam mit Eva Neumayr: Quellen zur Rezeption des Requiems von W. A. Mozart in Salzburg im frühen 19. Jahrhundert, in: Mozart-Jahrbuch 2009/10, Kassel u.a. 2012, S. 187−209.

Gemeinsam mit Eva Neumayr: Der Catalogus Musicalis des Salzburger Doms. Anmerkungen zur systematischen Erschließung einer problematischen Quelle, in: Jahrbuch des RISM Österreich 2010, hrsg. v. Michael Jahn u. Klaus Petermayr, Wien 2010 (Veröffentlichungen des rism-österreich, Reihe A, Bd. 14), S. 25−48.

Gemeinsam mit Eva Neumayr: "...was mein Bruder in seinen Chören mit der Ewigkeit treibt..." Quellen zur frühen Rezeption von Joseph Haydns Schöpfung in Salzburg, in: Haydn-Studien 10, H. 1 (Juni 2010), S. 55−70. PDF

"Beg to differ, Mr. Harnoncourt". Nikolaus Harnoncourts Beethoven-Interpretation, dargestellt am Beispiel der 5. Sinfonie, in: Ereignis Klangrede. Nikolaus Harnancourt als Dirigent und Musikdenker, hrsg. v. Wolfgang Gratzer, Freiburg i. Br. 2009 (klang-reden. Schriften zur Musikalischen Rezeptions- und Interpretationsgeschichte, 3), S. 233−263.

<media 734 - - "TEXT, Laubhold Esperance, Laubhold_Esperance.pdf, 6.9 MB">Beziehungszauber zwischen Verlangen und Verzicht. Zu Guillaume de Machauts Ballade Esperance qui m'asseüre</media>, in: Archiv für Musikwissenschaft 63, H. 4 (2006), S. 290−308.

Meister der hässlichen Kunst. Zur Instrumentierung von Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg, in: Musik und Ästhetik 9, H. 36 (Oktober 2005), S. 61−80.

Sensation or Forgery? The 1677 Soprano Trombone of Christiann Kofahl. (Translated by Howard Weiner), in: Historic Brass Society Journal 12 (2000), S. 259−265.

 

Herausgeberschaft

Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und sein letzter Hofkapellmeister Luigi Gatti (1740-1817). Symposiumsbericht, hrsg. v. Eva Neumayr u. Lars E. Laubhold, Libreria Musicale Italiana: Lucca 2013 (Veröffentlichungen zur Salzburger Musikgeschichte, 10; zugl. Musicologica Transalpina, 2; zugl. Schriftenreihe des Archivs der Erzdiözese Salzburg, 12).

Klang-Quellen. Festschrift für Ernst Hintermaier zum 65. Geburtstag. Symposionsbericht, hrsg. v. Lars E. Laubhold u. Gerhard Walterskirchen, München 2010 (Veröffentlichungen zur Salzburger Musikgeschichte, 9).

Herbert von Karajan (1908-1989). Der Dirigent im Licht einer Geschichte der musikalischen Interpretation, hrsg. v. Lars E. Laubhold u. Jürg Stenzl, Salzburg 2008.

 

Editionsarbeiten

Schrift und Klang in der Musik der Renaissance, hrsg. v. Andrea Lindmayr-Brandl unter Mitarbeit von Lars Laubhold und Irene Holzer, Laaber 2014 (Handbuch der Musik der Renaissance, 3).

Geimeinsam mit Ernst Hintermaier: Johann Ernst Eberlin. Motetten für die Vorfasten- und Fastenzeit. Proprien für die Sonntage Septuagesima, Sexagesima, Quinquagesima, den Achermittwoch, den Passions- und Palmsonntag. Nach der autographen Partitur im Musikalienarchiv der Erzabtei St. Peter Salzburg zur 250. Wiederkehr des Todestages von Johann Ernst Eberlin vorgelegt von Eva Neumayr, Strube: München 2013 (Denkmäler der Musik in Salzburg, 21).

Gemeinsam mit Ernst Hintermaier und Gerhard Walterskirchen: Steffano Bernardi 1577−1637. Responsoria Matutinalia per Hebdomadem Sanctam. die Responsorien zur Matutin am Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag, vorgelegt von Gunther Morche, München, Strube 2012 (Denkmäler der Musik in Salzburg, 20).

Salzburger Musikgeschichte. Vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert, hrsg. v. Jürg Stenzl, Ernst Hintermaier und Gerhard Walterskirchen, Salzburg 2005.

Übersetzung und fachliche Beratung: Ralph T. Dudgeon u. Franz X. Streitwieser: Das Flügelhorn. Die Geschichte des Flügelhorns - illustriert am Beispiel der Sammlung Streitwieser im Musikinstrumentenmuseum Schloss Kremsegg/The Fluegelhorn. The History of the Fluegelhorn as illustrated by the Streitwieser Collection in the Instrument Museum of Schloss Kremsegg, Bergkirchen 2004.

 

Sonstiges

Salzburg im Zentrum. Ernst Hintermaier zum 65., Univ. Salzburg (13./14.2.), in: Österreichische Musikzeitschrift 64/5 (2009), S. 42f.

"Bach zu Gast in Salzburg". Bachfest Salzburg (4.−20.10.08), in: Österreichische Musikzeitschrift 64/1 (2009), S. 60−62.

Im Lichte der Interpretation. Herbert von Karajan-Symposion, Salzburg (13.−16.3), in: Österreichische Musikzeitschrift 63/5 (2008), S. 36f.

Bibliographie zur Salzburger Musikgeschichte, Datenbank (6187 Einträge bis August 2005), seit 2012 laufend erweitert und publiziert über die Plattform für Salzburger Musikgeschichte: <www.w-k.sbg.ac.at/salzburger-musikgeschichte/datenbank.html> (07.03.2013).

CD-Booklett: Michael Haydn. Symphonies Nos. 22, 23, 33, 1C. Deutsche Kammerakademie Neuss. Johannes Goritzki, cpo 999 380-2, © 2002.

Gemeinsam mit Eva Neumayr: Wasserzeichendatenbank der Sammlung Dommusikarchiv, publiziert über die Online-Plattform Bernstein: The Memory of Paper.

CD-Booklett: Luigi Gatti und die Salzburger Kammermusik um 1800, in: Keine Chance für Mozart ... Salzburger Kammermusik um 1800. Gatti - Haydn -Mozart, ORF-CD 3136, © 2012.

1.531 Einträge (Werke und Sammlungen) in 6.065 Datensätzen (inkl. Incipits und Personendaten) in der RISM-Datenbank (06.03.2013)

Zum Seitenanfang