English | Deutsch | Français

Mag. Dr. Eva Neumayr

Lebenslauf

Ausbildung:

1987-1993

(April 1993)

Studium Musikpädagogik an der Musikuniversität "Mozarteum" und Anglistik und Amerikanistik ("mit Auszeichnung" abgeschlossen) an der Universität Salzburg

Sponsion zum Mag. art.

1986 -1997

Erweiterungsstudium Musikwissenschaften an der Univ. Salzburg, "mit Auszeichnung" abgeschlossen

1994- Jänner 199

Dr. phil. Studium Musikwissenschaften an der Musikuniversität Mozarteum, Salzburg; Dissertation "Die Propriumskompositionen Johann Ernst Eberlins (1702-1762)", Promotion zum Dr. phil. "mit Auszeichnung"

1990-1995

Instrumental- u. Gesangspädagogik I (Gesang, Violine) (Lehrbefähigung), Musikuniversität Mozarteum, Salzburg

2000-2003

Instrumental- u. Gesangspädagogik II (Gesang), Musikuniversität Wien

Sponsion zum Mag. art.

Auslandsaufenthalte:

1984/85

AFS-Exchange Student an der Calaveras High-School, San Andreas, Kalifornien, USA (Abschluss mit High School Diploma)

WS 1991

University of Maine, Orono, USA (Studien: Violin Performance, Literature)

Berufserfahrung:

1995/96

Unterrichtspraktikum am BG/BRG Wiedner Gürtel (Wien)

Sommer 1996

Musikwissenschaftliches Praktikum am Archiv der Erzdiözese Salzburg

1996-2000

Unterrichtstätigkeit in den Fächern Musikerziehung, Englisch, Chorgesang am BG/BRG Hollabrunn (NÖ)

Herbst 2002-Sommer 2005

Unterrichtstätigkeit am Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare in Salzburg, Liefering in den Fächern Englisch und Musikerziehung

SS 2005/06, SS 2007/08

Lehrtätigkeit an der Musikuniversität "Mozarteum", Salzburg VL "Komponistinnen vom Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts"

seit Februar 2006

Musikwiss. Mitarbeiterin am Archiv der Erzdiözese Salzburg

ab Nov. 2007

Forschungsassistentin bei dem FWF Projekt P 203009-G13: Das Repertoire der Hofkapelle an der Metropolitankirche zu Salzburg im 18. und 19. Jahrhundert

2008Gründung der Maria-Anna-Mozart-Gesellschaft Salzburg, seither Obfrau, Programmierung und Organisation der Konzertreihe Frauenstimmen.

WS 2008/2009

Lehrauftrag and der Musikuniversität "Mozarteum" Salzburg: VL "Komponistinnnen des 20. Jahrhunderts"

Herbst 2010 bis März 2011Organisation und Durchführung des internationalen musikwissenschaftlichen Symposiums Keine Chance für Mozart: Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und seine Hofkapellmeister in Zusammenarbeit mit der Stiftung Mozarteum, dem Conservatorio Lucio Campiani (Mantua), der Musikuniversität "Mozarteum" u. a.
Februar 2011 bis April 2014Forschungsassistentin an dem vom österreichischen Fonds für wissenschaftliche Forschung finanzierten und von Univ. Doz. Dr. Ernst Hintermaier geleiteten Projektes Kirchenmusik am Neuen Dom zu Salzburg im Spiegel der Quellen; Mitglied der RISM Arbeitsgruppe Salzburg.
Seit Sommersemester 2014History of Music: Classical and Romantic Period, Vorlesung in englischer Sprache am Salzburg College (Ursulinenplatz 4, 5020 Salzburg)
Seit April 2014Leiterin der Musikaliensammlung am Archiv der Erzdiözese Salzburg
Seit September 2014Projektkoordinatorin am DME Projekt "Digitaliseriung und Katalogisierung der Sammlung "Mozart-Nachlass" an der Internationalen Stiftung Mozarteum, Salzburg

Preise:

1998

3. Preis des Erzbischof Rohracher Fonds für die Dissertation "Die Propriumskompositionen Johann Ernst Eberlins (1702-1762)"

2004

Irene E. Bolesny Musikstipendium der Stadt Salzburg

Publikationen:

selbständig:

Die Propriumsvertonungen Johann Ernst Eberlins (1702−1762): Studien zu Quellen, Entwicklung, Komposition und Aufführungspraxis und Alphabetisches Verzeichnis, Frankfurt u.a. 2007 (Europäische Hochschulschriften, Reihe XXXVI: Musikwissenschaft, Bd. 248).

Mit Ernst Hintermaier und Lars E. Laubhold:Dommusikarchiv Salzburg (A-Sd, Reihe A). Thematischer Katalog der musikalischen Quellen[in Vorb.].

 

Aufsätze:

1) "Das Vokabular der Requiemvertonungen Johann Ernst Eberlins (1702-1762)", Mozart-Jahrbuch, 2012, [in Vorb.].

2) "Franz Xaver Gruber - Organist und Komponist", in: Franz Xaver Gruber - Zeichner und Maler, Organist und Komponist, hrsg. v. der Stille-Nacht-Gesellschaft, Salzburg: Edition Stille Nacht Gesellschaft, 2013, S. 11-18.

3) Mit Lars E. Laubhold: Kirchenmusik am Salzburger Dom in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts, in: Salzburgs Musikgeschichte im Zeichen des Provinzialismus? Die ersten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Dominik Šedivý, Hollitzer, Wien 2014, S. 29-44.

4) "Die Requiemvertonungen Luigi Gattis", in: Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und sein letzter Hofkapellmeister Luigi Gatti (1740-1817), Symposiumsbericht, hrsg. v. Eva Neumayr - Lars E. Laubhold unter der Projektleitung von Ernst Hintermaier, Lucca: LIM (Veröffentlichungen Salzburger Musikgeschichte 12, Musica Transalpina 2, Schriftenreihe des Archivs der Erzdiözese Salzburg 12), S. 387-417.

5) Mit Ernst Hintermaier und Lars E. Laubhold: "Luigi (Maria Baldassare) Gatti. Salzburgs letzter Hofkapellmeister" , in: Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und sein letzter Hofkapellmeister Luigi Gatti (1740-1817), Symposiumsbericht, hrsg. v. Eva Neumayr - Lars E. Laubhold unter der Projektleitung von Ernst Hintermaier, LIM Verlag 2013 (Veröffentlichungen Salzburger Musikgeschichte 12, Musica Transalpina 2, Schriftenreihe des Archivs der Erzdiözese Salzburg 12), S. 23-67.

6) Mit Lars E. Laubhold: "Repertoire und Repertoireentwicklung in der Musik am Salzburger Dom in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Beobachtungen am Musikalienbestand Dommusikarchiv im Archiv der Erzdiözese Salzburg", in: Salzburgs Musikgeschichte im Zeichen des Provinzialismus? Die ersten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Dominik Šedivý, Wien: Hollitzer, [in Vorb.].

7) Mit Lars E. Laubhold: "Luigi Gatti and the Collection of Salzburg Sources in the Library of the Conservatorio "Luigi Cherubini" in Florence", in: Luigi Gatti e la musica a Mantova e a Salisburgo nel secondo Settecento (Conservatorio "Lucio Campiani", Mantua, 9.-10. october 2010), ed. by Alessandro Lattanzi, Lucca: LIM [in Vorb.].

8) Mit Lars E. Laubhold: "Luigi Gatti and the Catalogus Musicalis in Ecclesia Metropolitana of the Salzburg Cathedral", in: Luigi Gatti e la musica a Mantova e a Salisburgo nel secondo Settecento (Conservatorio "Lucio Campiani", Mantua, 9.-10.october 2010), ed. by Alessandro Lattanzi, Lucca: LIM [in Vorb.].

9) "Drei bisher unbekannte Autographe Franz Xaver Grubers (1787-1863) aus dem Besitz Joseph Mohrs (1792-1848)", in: Blätter der Stille-Nacht-Gesellschaft, 51 (2012), S. 7.

10) "War Joseph Mohr (1792-1848) auch Komponist?" in: Blätter der Stille-Nacht-Gesellschaft, 49 (2010), S. 1-5.

11) Mit Lars E. Laubhold: " '...was mein Bruder in seinen Chören mit der Ewigkeit treibt...' Quellen zur frühen Rezeption von Joseph Haydns Schöpfung", in: Haydn-Studien, 10/1, 2010, S. 55-70.

12) Mit Lars E. Laubhold: "Quellen zur Rezeption des Requiems von W. A. Mozart in Salzburg im frühen 19. Jahrhundert", in: Mozart Jahrbuch, 2009/10, Kassel, 2011, S. 187-209.

13) Mit Lars E. Laubhold: "Die Quellen der Salzburger Dommusik in der Musikbibliothek des Benediktinerklosters Maria Einsiedeln", in: Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft, 30 (2010), S. 163-188.

14) "Zur Musikpflege der Salzburger Ursulinen in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts", in: Klang-Quellen. Festschrift für Ernst Hintermaier zum 65. Geburtstag, hrsg. v. Gerhard Walterskirchen und Lars E. Laubhold, München: Strube, 2010 (Veröffentlichungen zur Salzburger Musikgeschichte, 9), S. 102-112.

15) "Zur Musikpflege im Salzburger Ursulinen-Konvent in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts", in: Kirchenmusikalisches Jahrbuch, 93 (2010), S. 89-101.

16) "Komponierende Zeitgenossinnen Mozarts und ihre Darstellung in Mozart-Biographien: Zum Frauenbild der Mozart-Biographen", in: "Ein unerschöpflicher Reichthum an Ideen..." Komponistinnen zur Zeit Mozarts, ed. by Elena Ostleitner and Gabriele Dorffner, Strasshof-Wien-Bad Aibling: 4/4 Verlag, 2006, S. 139-151.

 

Herausgeberschaft

Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und sein letzter Hofkapellmeister Luigi Gatti (1740-1817). Symposiumsbericht, hrsg. v. Eva Neumayr und Lars E. Laubhold, Libreria Musicale Italiana: Lucca 2013 (Veröffentlichungen zur Salzburger Musikgeschichte 10, zugl. Musicologica Transalpina 2, zugl. Schriftenreihe des Archivs der Erzdiözese Salzburg 12).

 

Editionen:

Otto Nicolai, Messe in D-Dur, Stuttgart: Carus 2010

reviews:

Ulrich Konrad in: Die Tonkunst, April 1012, 2/6 (2012), S. 259-262.

Anon., in: Württembergische Blätter für Kirchenmusik, 3/2012

Anon., in: Kirchenmusikalische Mitteilungen der Erzdiözese Freiburg, Nov. 2010

Anon., in: Musik & Liturgie, 5/10

Johann Ernst Eberlin. Motetten für die Vorfasten- und Fastenzeit. Proprien für die Sonntage Septuagesima, Sexagesima, Quinquagesima, den Achermittwoch, den Passions- und Palmsonntag. Nach der autographen Partitur im Musikalienarchiv der Erzabtei St. Peter Salzburg zur 250. Wiederkehr des Todestages von Johann Ernst Eberlin vorgelegt von Eva Neumayr, München: Strube 2013 (Denkmäler der Musik in Salzburg, 21).

Redaktionsarbeiten

Stille Nacht - 
Die Autographen von Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber - 
Mit Dokumenten zur Geschichte des Liedes (german/english), hrsg. v. Thomas Hochradner - Gerhard Walterskirchen (Denkmäler der Musik in Salzburg 15), München: Strube, 2008.

Luigi Gatti e la musica a Mantova e a Salisburgo nel secondo Settecento, Symposiumsbericht (Conservatorio "Lucio Campiani", Mantua, 9.-10. october 2010), hrsg. v. Alessandro Lattanzi, Lucca: LIM (Musica Transalpina 1) [in Vorb.].

 

Lexikonartikel:

"Johann Ernst Eberlin" in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, hrsg. v. T. Bautz, Vol. XXX, 310−315

"Maria Caecilia Eberlin", Internetplattform MUGI - Musik und Gender im Internet, http://mugi.hfmt-hamburg.de, 2007

"Maria Antonia Walpurgis von Sachsen" Internetplattform MUGI - Musik und Gender im Internet, http://mugi.hfmt-hamburg.de, 2007

"Olga Neuwirth", Internetplattform MUGI - Musik und Gender im Internet, http://mugi.hfmt-hamburg.de, 2009

Sonstiges:

Die Wasserzeichen der Sammlung Dommusikarchiv im Archiv der Erzdiözese Salzburg, (Datenbank) publiziert über das Portal www.memoryofpaper.eu.

Ausstellungen:

1) Sonderausstellung Johann Michael Haydn im Stille-Nacht-Museum Arnsdorf, ab 14.10.2012-30.6.2013 (Wissenschaftliche Betreung, Konzeption und Texte).

2) Ständige Ausstellung Stille-Nacht-Museums Arnsdorf, (Ideen, Recherche, Texte).

3) Sonderausstellung Franz Xaver Gruber. Der Musiker, 28.9-31.12.2013 (Recherche, Wissenschaftliche Betreung, Konzeption und Texte).

Das Stille-Nacht-Museum Arnsdorf wurde im September 2013 mit dem "Museumsgütesiegel" ausgezeichnet.

Film:

1) Renate Lachinger, Zwischen Klavier und Küche - Nannerl Mozart, ORF, Landesstudio Salzburg, 2011 (Beratung und Mitwirkung)

Vorträge

2013

1) Salzburger Requien der Vorklassik und ihr musikalisches Vokabular, gehalten beim Symposium Zur Rezeptionsgeschichte sogenannter "Vorklassischer" Kirchenmusik durch die Jahrhunderte: Johann Zach zum 300. Geburtstag, Innsbruck, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, 12. - 14. Juli 2013, 13. Juli 2013.

2) Franz Xaver Gruber als Musiker, Festvortrag zum 150. Todestag Franz Xaver Grubers, 7. Juni 2013, Keltenmuseum Hallein.

3) 18th Century Vocal and Instrumental Settings at Salzburg Cathedral Reflected by the Musical Sources, gehalten auf der IAML-Konferenz 2013 (28.8-2.8.2013), Wien, 2. August 2013.

4) The RISM-Opac and the Watermark Portal Bernstein: Possibilities for a Cooperation?, gehalten mit Emanuel Wenger (Akademie der Wissenschaften), IAML-Konferenz 2013 (28.8-2.8.2013), Wien, 1. August 2013.

5) Franz Xaver Gruber. Der Musiker. Eröffnungsvortrag zur Eröffnung der Sonderausstellung am 28. September 2013, Stille-Nacht-Museum, Arnsdorf.

6) "...in das Welschland hinein geschicket, um aldorten in dem Singen zu perfectionieren..." Musikalische Beziehungen zwischen Salzburg und Venedig gehalten am 26. Oktober 2013 beim Symposium der Plattform für Salzburger Musikgeschichte in Venedig.

7) "...das Psallieren in denen Heüsern in der Statt bey denen verstorbenen betreffend.." Die Stadtpfarrmusikanten im 17. Jahrhundert, gehalten bei der Arbeitstagung der Plattform für Salzburger Musikgeschichte, 8. November 2013.

8) Zum Frauenbild der Mozart-Biographen, gehalten bei der RES-Tagung am Archiv der Erzdiözese, 13. November 2013.

2012

9) Die Salzburger Hofsängerinnen, gehalten an der Musikuniversität "Mozarteum" , 14.3.2012

10) Maria Anna Freifrau von Berchtold zu Sonnenburg, geb. Mozart: Die späten Jahre, gehalten an der Musikuniversität "Mozarteum", 28.3.2012.

11) Johann Ernst Eberlin und seine Töchter, Musikuniversität "Mozarteum", 18.4.2012.

12) Auf der Suche nach verstreuten Quellen: Wasserzeichen in den Notenpapieren des Salzburger Dommusikarchivs, gehalten beim Workshop der Forschungsplattform Salzburger Musikgeschichte, 21.4. 2012, Salzburg

13) Using Watermarks to Identify Related Sources, gehalten auf der Konferenz 60 Jahre RISM am 4.6.2012, Mainz.

14) Kirchenmusik am Salzburger Dom in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts, gehalten beim Symposium Unter Krummstab, Löwe und Adler. Salzburgs Musikgeschichte im Zeichen des Provinzialismus, 22.9.2012, Salzburg.

15) Das musikalische Vokabular der Requiemvertonungen Johann Ernst Eberlins, gehalten auf der Tagung der Mozart-Akademie, Stiftung Mozarteum, Salzburg, 27.9.2012.

16) Johann Ernst Eberlin (1702-1762) zum 250. Todestag, gehalten in der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde am 24.10.2012.

2011

17) Luigi Gatti's Requiem Compositions in a (1794) and C (1707/8), gehalten beim Symposium Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und seine Hofkapellmeister in Salzburg am 5.3.2011.

18) Musical Sources from Salzburg in the Biblioteca Greggiati in Ostiglia, gehalten am Convegno Giuseppe Greggiati, Ostiglia, 29.4.2011.

19) Cataloguing Watermarks: New Perspectives for Dating and Tracking Manuscripts, gehalten auf der IAML-Konferenz 2011, Dublin, 28.6.2011

20) Musikerinnen und Komponistinnen in Salzburg im 17. und 18. Jahrhundert, gehalten bei der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, Salzburg, 19.10.2011.

2010

18) Mulier taceat in ecclesia? Komponistinnen und die Kirchenmusik, gehalten am 10.11.2010 am Institut für Kirchenmusik der Kunstuniversität Graz.

19) Musik in Salzburger Frauenklöstern, gehalten am 11.11.2010 am Institut für Kirchenmusik der Kunstuniversität Graz.

20) "Auch ein weiblicher Kopf soll unser Museum schmücken" - Robert Schumann als Rezensent seiner Musiker- und Komponistenkolleginnen, gehalten beim Symposium "1810" am 30.11.2010 an der Musikuniversität Mozarteum.

2009

21) Zur Musikpflege im Konvent der Ursulinen in Salzburg in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, gehalten beim Symposium anlässlich des 65. Geburtstages von Ernst Hintermaier im Februar 2009.

22) The Music Repertory of the Salzburg Metropolitan Cathedral during the 18th Century, gehalten auf der internationalen IAML-Konferenz, Amsterdam, 9. 7. 2009.

23) Die Musikpflege im Konvent der Ursulinen in Salzburg in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, gehalten auf der Konferenz der Görres-Gesellschaft in Salzburg, 1.10.2009.

24) Die Komponistin Maria Theresia Paradis, gehalten am 2.12.2009 beim Symposium Maria Theresia Paradis. Österreichische Komponistin, Pianistin und Pädagogin. Symposion und Konzerte zum 250. Geburtstag vom 2. - 3. Dezember 2009 an der Musikuniversität Mozarteum.

2008

25) The Collections of the Salzburg Metropolitan Cathedral: Projects and Perspectives, gehalten mit Lars Laubhold auf der IAML-Konferenz 2008, Neapel, 26.7.2008.

2006

26) Komponistinnen im Leben W. A. Mozarts, gehalten beim Symposium "Mozart. Eben nicht Wolfgang. ....Anna Maria" am 30.3.2006 an der Musikuniversität Mozarteum, Salzburg.

27) Komponistinnen um Mozart, Fortbildungsveranstaltung für Gymnasiallehrer am Pädagogischen Institut Vorarlberg, Götzis, 20.11.2006.

2005

28) Komponierende Zeitgenossinnen Mozarts und ihre Darstellung in Mozart-Biographien: Zum Frauenbild der Mozart-Biographen, gehalten am 19.11.2005 beim Kongress "Ein unerschöpflicher Reichtum an Ideen.... Komponistinnen zur Zeit Mozarts und Heute", 18.-20. November 2005 im Großen Sendesaal des ORF Wien.

29) "Der Eichwald brauset" - ein Schiller Gedicht und seine Vertonungen durch Fanny Hensel und Felix Mendelssohn-Bartholdy im Vergleich, Symposium "Fanny Hensel" an der Musikuniversität Mozarteum, Salzburg.