English | Deutsch | Français

Die RISM Arbeitsgruppe Salzburg

Die RISM Arbeitsgruppe wurde 2007 im Rahmen des vom österreichischen Wissenschaftsfonds FWF finanzierten Projekts "Das Musikrepertoire der Metropolitankirche zu Salzburg im 18. und 19. Jahrhundert" mit dem Ziel gegründet, die Musikalienbestände des Archivs der Erzdiözese Salzburg als Grundlage einer wissenschaftlichen Erforschung des Musikrepertoires für die RISM-Datenbank zu erfassen.  Die Musikforscher Mag. Dr. Eva Neumayr und Dr. Lars E. Laubhold konnten unter der Projektleitung von Univ. Doz. Dr. Ernst Hintermaier von 2007 bis 2011 die Musikhandschriften des Salzburger Doms bis zur Auflösung des Hofs im Jahr 1807 sowie von 2011 bis 2014 die Bestände, die über die Zeit der Auflösung des Hofes hinaus bis etwa 1841 (Gründung des Dommusikverein und Mozarteum) entstanden katalogisieren und wissenschaftlich beleuchten.